Start Interviews Abiturient

Interview mitJulius aus der Stufe 13

Was ist dir am FSG sofort aufgefallen?

Damals, das heißt vor 8 Jahren, ist mir als kleiner Mensch aufgefallen, dass der Gang unter dem Lehrerzimmer ziemlich schmutzig und heruntergekommen war. In dem Gang gab es einen Raum: die „Black Box“, in der die großen Schüler damals immer rumsaßen und geraucht haben. Dementsprechend stank es in diesem Gang ganz fürchterlich nach Rauch.

Was war dein erstes kurioses Ereignis am FSG?


Mein erstes kurioses Ereignis war die Begegnung mit Herrn Schoemakers. Er war irgendwie anders als die anderen Lehrer und deshalb hat er sich mir eingeprägt.

Wie würdest du einem Freund das FSG beschreiben?


Ich würde sagen, das FSG ist eine ganz normale Schule wie andere Schulen auch. Es gibt Schüler und es gibt Lehrer. Von beiden Sorten gute und weniger gute.

Würdest du es Freunden und Geschwistern als Schule empfehlen? Warum?

Ja, ich würde es weiterempfehlen, da mir meinen Eltern bereits empfohlen  haben, auf diese Schule zu gehen. Und ich bereue es nicht. Es gefällt mir sogar sehr gut, da die Lehrer und Mitschüler größtenteils sehr nett und hilfsbereit sind.

Welche Lieblingslehrer hast du?


Meine Lieblingslehrer sind Frau Bartkowiak und Herr Schoemakers. Frau Göbe ist natürlich auch nicht zu vergessen.

In welchen AGs bist du tätig?


Ich bin in keiner AG tätig. Aber ich bin Schülersprecher der SV hier am FSG.

Was ist dein Lieblingsplatz am FSG?


Mein Lieblingsplatz ist die Raucherecke, die leider bald abgeschafft wird.